Schlagwort-Archive: Walnuesse

Advents-Wespennester mit Mandeln und Früchten

In meiner Heimat Siebenbürgen heißen diese Hefe-Schnecken „Wespennester“. Warum, weiß ich nicht, vielleicht weil ihre Form ein bisschen daran erinnert. Nach einem traditionellen Rezept werden sie mit gemahlenen Walnüssen und Zucker gefüllt und mit Vanille-Milch getränkt.
Meine Oma backte sie als Mini-Wespennester, die mit einem Happs verschlungen werden konnten. Und sie mochte diese besonders weich und üppig, mit viel Zucker und Nüssen und wenig Teig.

Advents-Wespennester mit Mandeln und Früchten weiterlesen

Pflaumenkuchen mit Orangen-Rosmarin-Crumble

Genau genommen ist es ein Zwetschgenkuchen, aber die Zwetschge ist ja auch nur eine Unterart der Pflaume. Zwetschgen erkennt  man Pflaumenkuchen mit Orangen-Rosmarin-Mandel-Crumbleübrigens an ihrer länglichen Form und den spitz zulaufenden Enden. Ihr Fruchtfleisch ist fest und fleischig, deshalb eignen sie sich auch besser zum Backen als Pflaumen, die größer und rundlich sind und eine markante „Bauchnaht“, eine Kerbe, aufweisen. Sie sind oft sehr saftig und ihre Konsistenz weicher und lockerer als die der Zwetschge.

Ob nun Zwetschgen, Pflaumen oder „Pelsen“, wie die Früchte in meinem Siebenbürger Dialekt heißen, sie sind für mich die Herbstboten schlechthin und lassen sich hervorragend sowohl süß als auch pikant zubereiten. Mein erster Zwetschgenkuchen in diesem Jahr kombiniert die Früchte mit  Nüssen, Rosmarin und gezuckerter Orangenschale. Pflaumenkuchen mit Orangen-Rosmarin-Crumble weiterlesen

Luxemburger Apfeltarte

Mmmmmhhhh….“Lëtzebuergesch Äppeltaart“  – genossen in einem Cafe in Echternach, die Belohnung nach einem wunderschönen Spaziergang mit Freunden, entlang der Sauer.

Das Rezept für meine Apfeltarte ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht original luxemburgisch, eher freestyle, aber nicht minder  lecker: Knuspriger Nuss-Mürbeteig, saftige, karamellisierte Äpfel mit einem Hauch Thymian…
Apfeltarte-mit-Apfel-Thymian-Gelee-Apfelkuchen
Luxemburger Apfeltarte weiterlesen