Schlagwort-Archive: Kekse – Gebäck

Matcha-Cookies mit Pistazien

Ich bin keine Schaumschlägerin und für eine japanische Teezeremonie fehlen mir Utensilien und Geduld. Doch wenn mir Freunde Matcha-Pulver schenken, muss ich natürlich etwas Besonderes daraus zaubern. Also habe ich das edle Grüntee-Pulver in meinen Keksen „verbacken“. Und wenn frau/man genügend davon verzehrt, entfaltet sich hoffentlich seine antibakterielle, antioxidative Wirkung… Matcha-Cookies mit Pistazien weiterlesen

Weihnachtsplätzchen für Spätentschlossene …

Mein Mann meinte, ich sei spät dran mit meinen Plätzchen in diesem Jahr. Hmm, das stimmt, ihr habt alle sicher schon die schönen Weihnachtsdosen gefüllt und eure individuellen „Lieblinge“ der Saison auserkoren.  Macht nichts, ich stelle euch meine Kreationen trotzdem vor. Weihnachtsplätzchen für Spätentschlossene … weiterlesen

Balla Mandorla – süße italienische Mandelbällchen

Ob nun „Balla Mandorla“, „Mandorlini“ oder Mandelbällchen – diese süßen Leckerbissen genieße ich gerne im Vapiano zu einer Tasse Kaffee. Sie sind außen knusprig und innen weich und sehr, sehr „mandelig“. Sie bestehen ja auch fast nur aus Marzipan und gemahlenen Mandeln. Und sie eignen sich auch ganz hervorragend zur „Bestechung“ von Handwerkern, wie ich während unserer Bad-Renovierung festgestellt habe… Balla Mandorla – süße italienische Mandelbällchen weiterlesen

Harlekin – Schnitten und Oster-Rituale

Das Osterfest steht vor der Tür und deswegen backe ich „Harlekin-Schnitten“, einen Kuchen, den es in meiner Heimat Siebenbürgen an Ostern häufig gab. Allerlei Kleingebäck, gefärbte Eier und vor allem Hochprozentiges wie „Vişinată“ein (leckererer) Sauerkirschlikör, selbstgemachter Eierlikör oder einfach ein klarer Pflaumenschnaps („Țuică“) mussten bereitgehalten werden.

Doch der Höhepunkt des christlichen Festes war sicherlich Harlekin – Schnitten und Oster-Rituale weiterlesen

„Non plus ultra“ – Nichts geht darüber hinaus

Dieses „süße Etwas“ backe ich  jedes  Jahr ausschließlich in der Adventszeit, obwohl es kein Weihnachtsplätzchen ist. Meine Oma buk Non-Plus-Ultra zu besonderen Anlässen, etwa als Geburtstagsgebäck. „Non plus ultra“ – Nichts geht darüber hinaus weiterlesen

Bliss Balls – fruchtige Glücks-Bällchen

Was ist Glück? Eine sehr persönliche Frage, die zu beantworten gar nicht so leicht fällt. Denkt mal darüber nach… (oder schaut in die ARD-Themenwoche, die noch bis zum 22. November rund um das Thema „Glück“ läuft). Der Begriff Bliss-Ball stammt aus der Naturkost-Szene und „Bliss“ bedeutet im Englischen Glückseligkeit. Können Frucht-Bällchen glücklich machen? Auf jeden Fall sind sie sehr lecker und nahrhaft. Bei der Zubereitung sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das folgende Rezept ist mein Favorit. Bliss Balls – fruchtige Glücks-Bällchen weiterlesen

„Backstage“…was ich schon immer über Triebmittel wissen wollte…

Ohne Triebmittel wie Natron, Weinsteinpulver oder Backpulver geht gar nichts? Denn gibt es etwas Deprimierenderes als einen Kuchen, der flach wie eine Flunder bleibt, obwohl wir erwarten, dass er schön aufgeht, locker und fluffig wird? Und wenn das Ganze dann auch noch „seifig“ schmeckt, oder fies auf der Zunge „bizzelt“, ja dann… haben wir definitiv etwas falsch gemacht.  „Backstage“…was ich schon immer über Triebmittel wissen wollte… weiterlesen

Tortas de Aceite – Spanische Kekse für alle Lebenslagen…

tortas de aceite spanische KekseTortas de Aceite – sie kommen eher unscheinbar daher, geschmacklich sind sie jedoch außergewöhnlich. Schon beim ersten Biss in die würzigen, knusprigen Taler wusste ich: Die muss ich „nachbacken“! Auf der Suche nach einem Rezept dafür bin ich auf die Geschichte der „Tortas“ gestoßen: Vor etwa 100 Jahren eröffnete die junge Spanierin Ines Rosales ihren eigenen kleinen Bäckereibetrieb in einem Dorf in der Nähe von Sevilla. Dort erfand sie die  Tortas de Aceite.

Der Traditionshersteller, der den Namen der Erfinderin trägt, wirbt damit, dass diese Knusperkekse nach dem ursprünglichen Rezept hergestellt werden. Viele fleißige Spanierinnen formen sie noch heute per Hand Tortas de Aceite – Spanische Kekse für alle Lebenslagen… weiterlesen

Pistazie trifft Limoncello – eine italienische Versuchung

Pünktlich zum Advent ist bei mir der „Backzwang“ ausgebrochen (das sagt zumindest mein Mann) – eigentlich kann von „Zwang“ keine Rede sein, denn ich backe immer gerne und drei Plätzchensorten sind ja eher eine bescheidene Ausbeute. Ein Rezept stelle ich euch vor:

Pistazie trifft Limoncello – eine italienische Versuchung weiterlesen

Die leckerste Ménage à trois – Mürbeteig

Wie wird ein Mürbeteig richtig gut? Dreiecksbeziehungen können aufregend, anregend, kompliziert oder zermürbend sein – die folgende ist schlicht und ergreifend lecker, einfach und mürbe: Mehl, Zucker, Fett und sonst nichts. Nur das (Mengen)verhältnis zwischen den Protagonisten muss stimmen.

Mürbeteig gibt es in vielen Varianten, sowohl süß als auch salzig. Er ist sehr vielseitig einsetzbar und schnell zubereitet. Ich backe oft und gerne Tartes mit Früchten und deshalb stelle ich zuerst eine süße Variante vor. Die leckerste Ménage à trois – Mürbeteig weiterlesen