Schlagwort-Archive: Gebäck für Weihnachten

Macarons mit Schokoladenfüllung

Macarons, die luxuriösen, französischen Baiser-Häppchen, haben in den letzten Jahren auch hierzulande große Popularität erlangt. In allen möglichen Farben gibt es sie sogar im Supermarkt.

Ich habe mich jahrelang geweigert, selbst welche zu backen, fand meine Non-plus-ultras spannender. Und  dann hatte ich doch Lust auf ein Macaron-Experiment.  Macarons mit Schokoladenfüllung weiterlesen

Espresso-Walnuss-Plätzchen

Backen mit Freundinnen macht viel, viel mehr Spaß als alleine.
Drei Frauen im Backwahn – das Ergebnis seht ihr auf dem letzten Bild. Mein Rezept: Espresso-Walnuss-Plätzchen gefüllt mit Zartbittercreme. Da die ersten Teigkugeln zu groß geraten waren,  habe ich sie nach dem Backen nur in Kuvertüre getaucht und mit etwas Puderzucker bestreut.  Espresso-Walnuss-Plätzchen weiterlesen

Cantuccini mit Orangenzucker und weißer Schokolade

Cantuccini gehören zu den bekanntesten Süßigkeiten der Toskana. Ihr Name verrät etwas über die Herstellung, denn  „Cantellus“ bedeutet soviel wie Schnitte oder Scheibe. Vorgebackene Teigrollen werden in Scheiben geschnitten und danach noch einmal gebacken.

Meine Rezept-Variante entspricht sicher nicht dem toskanischen Original, aber das Orangen-Aroma passt gut zu den Mandeln und der weißen Schokolade. Die Cantuccini schmecken aber auch mit dunkler Schokolade oder mit Pinienkernen sehr lecker. Cantuccini mit Orangenzucker und weißer Schokolade weiterlesen

Nuss-Karamell-Törtchen

In diesem Jahr habe ich den Walnuss-Wettbewerb verloren; die Eichhörnchen in unserem Hof waren schneller und meine Ausbeute an Walnüssen eher karg. Deswegen habe ich mir für die wenigen Nüsse auch ein besonders leckeres Rezept ausgesucht: Feiner Mürbeteig gefüllt mit Karamell und Walnüssen. Die kleinen Häppchen zergehen auf der Zunge und versüßen sogar trübe Novembertage. Nuss-Karamell-Törtchen weiterlesen

Amaretti morbidi – weiche Mandelplätzchen

Resteverwertung kann so lecker sein! Ich hatte noch zwei Eiweiße im Kühlschrank, da war klar, dass ich mal wieder mein Rezept für Amaretti backen muss – das geht schnell, ist auch für Gluten-Allergiker geeignet und schmeckt so herrlich nach Urlaub in Italien…

Amaretti morbidi – weiche Mandelplätzchen weiterlesen

Balla Mandorla – süße italienische Mandelbällchen

Ob nun „Balla Mandorla“, „Mandorlini“ oder Mandelbällchen – diese süßen Leckerbissen genieße ich gerne im Vapiano zu einer Tasse Kaffee. Sie sind außen knusprig und innen weich und sehr, sehr „mandelig“. Sie bestehen ja auch fast nur aus Marzipan und gemahlenen Mandeln. Und sie eignen sich auch ganz hervorragend zur „Bestechung“ von Handwerkern, wie ich während unserer Bad-Renovierung festgestellt habe… Balla Mandorla – süße italienische Mandelbällchen weiterlesen

Ja, sie will: Mandelküchlein mit Vanille und Erdbeeren

Ja, sie will heiraten, meine liebe, lebenslustige Freundin, und für ihren Junggesellinnen-Abschied habe ich „meine“  Mandelküchlein mit Vanille und Erdbeeren oder mit Nougat gebacken. Kleine, knusprig- süße  Häppchen, die uns das etwas feuchte Picknick (im wunderschönen Odenwald) versüßt haben. Ein Schluck „Hugo“ oder Cremant schmeckte auch hervorragend dazu.

Ja, sie will: Mandelküchlein mit Vanille und Erdbeeren weiterlesen

„Non plus ultra“ – Nichts geht darüber hinaus

Dieses „süße Etwas“ backe ich  jedes  Jahr ausschließlich in der Adventszeit, obwohl es kein Weihnachtsplätzchen ist. Meine Oma buk Non-Plus-Ultra zu besonderen Anlässen, etwa als Geburtstagsgebäck. „Non plus ultra“ – Nichts geht darüber hinaus weiterlesen