Klausenburger Kraut mit Polenta oder Reis IMG_0802

Vorweihnachtsmenü aus der Siebenbürgischen Küche – Hühnersuppe mit Strudel, Klausenburger Kraut und Vogelmilch

Gestern Abend habe ich für Freunde einmal wieder ein siebenbürgisches Menü gekocht: Vorweg zum Aperitif Salzstangen aus Blätterteig, klare Hühnersuppe mit Strudel als Vorspeise, dann zwei Varianten vom Klausenburger Kraut und zum Dessert Vogelmilch.Blaetterteig Salzstangen mit Kuemmel Menue Siebenbuergen - siebenbuergische KuecheDie Salzstangen sind schnell gemacht: Fertigblätterteig aufs Blech, mit verquirltem Eigelb einstreichen und dann mit grobem Salz und Kümmel bestreuen. Dann ab in den Ofen, bei 200 Grad ca. 12-15 Minuten backen. Fertig.

Huehnersuppe mit Suppenstrudel aus Siebenbuergen IMG_0789

Die Hühnersuppe habe ich am Tag vorher gekocht. Ein gutes Bio-Huhn zwei Stunden zusammen mit Sellerie, Karotte, Lauch und Fenchel köcheln lassen. Die Suppe danach durch ein Sieb gießen. Siebenbuerger Huehnersuppe mit Strudel IMG_0791Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und zum Essen als Suppeneinlage nutzen. Natürlich gehören in eine schmackhafte Nudelsuppe auch Siebenbürger-Strudel. Das Rezept habe ich als eines der ersten hier im Blog veröffentlicht.Klausenburger Kraut mit Polenta oder Reis Siebenbuergische Kueche IMG_0802Der Hauptgang, das Klausenburger Kraut, gab es in meiner Lieblingsvariante mit Polenta  und  zusätzlich eine Variante mit Reis. (Die Rezepte dazu plus ein veganes Rezept habe ich hier veröffentlicht)

Klausenburger Kraut mit Reis Siebenbuergische Kueche IMG_0802Für den Abschluss habe meine erste Vogelmilch ausprobiert. Dieses außergewöhnliche Dessert – in Vanille-Sauce zubereitete Eischnee-Nocken – habe ich das letzte Mal vor vielen Jahren noch in Siebenbürgen bei meiner Großmutter gegessen.  Das Rezept liefere ich später nach.Vogelmilch Eischnee-Nocken in Vanillesauce Siebenbuergische Kueche IMG_0810 Dazu gab ein helles Bier und für die Weintrinker einen Chardonney. Außerdem gab es noch Plaumen- und Apfelschnaps sowie ein paar Plätzchen: Frisch gebackene Non-Plus-Ultras und Espresso-Walnuss-Plätzchen. Letztere stammen zwar nicht aus der siebenbürgischen Küche, sind aber trotzdem sehr lecker.

Vogelmilch - Nocken aus Eischnee mit Vanillesauce und Non-plus-Ultra- und Espresso Walnuss-Plaetzchen IMG_0811

 

Ein Gedanke zu „Vorweihnachtsmenü aus der Siebenbürgischen Küche – Hühnersuppe mit Strudel, Klausenburger Kraut und Vogelmilch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.