Menue-fuer-Festage-Nudeln-Pasta

Ein Menue für Festtage

Normalerweise werden größere Essen vorgeplant. Aber spontane Anrufe von guten Freunden setzen schnell Kreativität frei, besonders wenn man gerade auf dem Markt und in der Nähe des Feinkostgeschäfts der eigenen Wahl ist.Menue fuer Festtage

So entstand schnell die Idee zu nachstehendem Vier-Gänge-Menue, das sich gut für alle denkbaren Festtage eignet.  Zudem sind  alle Speisen einfach und ohne Stress zuzubereiten.

Als Vorspeise gab es ein Thunfisch-Tartar mit Avocado, Zitrone, Frühlingszwiebeln, etwas Mango und Olivenöl.Thunfisch-Tartar mit Avocado, Zitrone, Mango, Charlotten und Olivenoel

Das Rezept für das Thunfisch-Tartar findet Ihr mit allen Details und Tipps zur Zubereitung in einem Extra-Beitrag (Sonst wird die Menue-Beschreibung zu lang).

Danach standen frische Tagliolini mit einer leichten Safran-Sahnesoße und Scampi auf dem Tisch. Auf kleine Portionen achten, sonst hat man keinen Spaß mehr mit Hauptspeise und Dessert. (-> zum Tagliolini-Rezept)Nudeln-Rezept-Tagliolini-mit-Safran-Sahnesoße-und-Scampi-

Gebratene Scheiben von einem irischen Ochsenfilet und ein kleiner Salat mit Tomaten, Champignons und Parmesan waren unser Hauptgang. Das geht ganz einfach: Das Steak in der Pfanne je nach Geschmack kürzer oder länger anbraten. Die Salatzutaten schneiden mit einem Balsamico-Rapsöl-Dressing und etwas Parmesan servieren. Ochsenfilet-Scheiben mit Salat, Tomaten und Champignons

Als Dessert gab es eine Mürbeteig-Tarte mit frischen Himbeeren, einem Topping aus weißer Schokolade und etwas Minze. Das Rezept für die Himbeer-Tarte findet Ihr hierTarte mit Himbeeren und weißer Schokolade

Am Ende des Abends hatten wir noch eine Käseauswahl. Weintipps:  Einen Cremant de Loire als Aperitif, danach einen Cabernet-Sauvignon aus Frankreich und zum Abschluss einen etwas schwereren Nebbiolo aus der Langhe im Piemont.Menue-fuer-Festtage-Kaese

Das Schöne an der Speisenfolge war nicht nur, dass es uns allen sehr gut geschmeckt hat, sondern auch, dass sich niemand unangenehm voll gefuttert fühlte. Ein baldige Wiederholung ist geplant. Euch viel Spaß beim Ausprobieren. Über Feedback würde ich mich freuen.

3 Kommentare zu “Ein Menue für Festtage”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s