Manouri-Kaese-Wassermelone-gegrillt-2

Gegrillt und gepfeffert: Wassermelone mit Manouri

Zugegeben, ein ungewöhnliches Rezept. Gegrillte Ananas kenne ich, aber Melone? Es funktioniert tatsächlich und die fruchtige Süße der Melone harmoniert perfekt  mit dem milden, cremigen Manouri, einem Käse aus Schafs-Molke. Kennengelernt habe ich diese Vorspeise/ Beilage bei einem klasse Grillabend von Katja & Guido. Abgerundet oder eher aufgepeppt wird das Ganze durch eine gute Prise schwarzen Pfeffer, ich habe Langen Pfeffer (piper longum) benutzt. Manouri-Kaese-Wassermelone-gegrillt-langer-PfefferZutaten: Wassermelone, Manouri,, grob zerstoßener Pfeffer, Salz, Olivenöl und Holzspieße. Manouri-Kaese-Wassermelone-gegrillt-1Zubereitung: Melone entkernen und würfeln, ebenso den Manouri. Das Grillgut abwechselnd auf Holzspieße stecken, mit Olivenöl bestreichen und ab damit auf den Grill. Die Spießchen sind fertig, wenn der Käse leicht gebräunt ist. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Manouri-Kaese-Wassermelone-gegrillt-3Tipp: Manouri ist bei guten Käsehändlern und verpackt bei tegut erhältlich, hier sogar in Bio-Qualität.
Zur Melone: wer keine Lust hat, die Kerne mühsam herauszupulen – es gibt mittlerweile kernarme Züchtungen.

Ein anderes schönes Rezept mit gegrilltem Manouri und eingelegten Kirschen hat Monambelles veröffentlicht.

2 Kommentare zu „Gegrillt und gepfeffert: Wassermelone mit Manouri“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s