Orangen-Tarte mit frischer Minze

Karla, das Patenkind meines Mannes steht auf  Orangentarte. Zu ihrem Geburtstag backe ich ihr deshalb immer eine kleine Extra-Orangen-Tarte, nur für sie. Ich freue mich jedes Mal darüber, wie sie mit Lust und Genuss diese Variante aus meinem Tarte-Repertoire wegputzt.

Es muss unbedingt die Tarte mit den kandierten Orangen sein: Dafür belege ich einen Mürbeteig mit kandierten Orangenscheiben und ab in den Ofen damit. Sehr lecker dazu: Etwas frische Minze und leicht aufgeschlagene Vanille-Sahne…

Continue reading Orangen-Tarte mit frischer Minze

Rhabarber-Sahne-Quark-Kuchen aus dem Saarland

Jetzt ist Rhabarberzeit und ich habe bestimmt zehn verschiedene Rezepte für Rhabarberkuchen.  Meine neueste Errungenschaft ist eines aus dem Saarland. Dort waren wir am letzten Wochenende mit Freunden (und Fahrrädern) unterwegs.

Die Saarländer verstehen etwas vom Essen und Trinken;
nicht umsonst heisst es dort, „Hauptsach’ gut gess’!“.  Continue reading Rhabarber-Sahne-Quark-Kuchen aus dem Saarland

Ausflug nach Leverkusen – Neue Werke von Gert und Uwe Tobias

Am Sonntag waren wir in Leverkusen zur Eröffnung der neusten Ausstellung meiner Schwager.  Im schön gelegenen Museum Morsbroich zeigen Gert und Uwe eine sehr vielfältige Ausstellung mit  ihren  neusten Werken.

Zu sehen gibt es  eine große Zahl an Zeichnungen, Holzschnitten, Schreibmaschinen-Arbeiten, Collagen oder Keramik-Skulpturen.Eroeffnung-der-Ausstellung-Gert-Uwe-Tobias-Morsbroich-Sommer-2015 Continue reading Ausflug nach Leverkusen – Neue Werke von Gert und Uwe Tobias

Crème Brulée aus Pastinaken

Pestnache, Hammelkarotte, Moor- oder Germanenwurzel – so wird der Pastinak auch genannt. Nicht nur Schafe finden ihn lecker, auch auf unserem Speiseplan steht er mittlerweile wieder, oft als Püree oder auch roh geraspelt als Salat. Der Pastinak sieht der Petersilie ähnlich, schmeckt aber milder und süßlicher. Continue reading Crème Brulée aus Pastinaken

Bischofsbrot – Eiweißkuchen mit Macadamia und Ingwer

Bei der Bestandsaufnahme des Kühlfachs musste ich  feststellen, dass ich Eiweiß gehortet habe, in Schraubgläsern verpackt. Es wurde also höchste Zeit, das Eiweiß einer leckeren Bestimmung zuzuführen. Meine Mutter meinte, ich sollte doch mal ein Rezept für Bischofsbrot ausprobieren. Continue reading Bischofsbrot – Eiweißkuchen mit Macadamia und Ingwer

Siebenbürger Rahm-Hanklich

Die Hanklich (Rumänisch: hencleș, lichiu oder lichișor) ist ein traditioneller Siebenbürger Kuchen aus einfachem Brot- bzw. Hefeteig. Die Hanklich  wurde früher nach dem Brotbacken im  heißen Backofen, direkt auf den Ziegeln gebacken. Nun, wohl dem, der einen gemauerten Backofen zu Hause hat. Natürlich funktioniert das Backen auch im modernen Backofen auf einem Backblech. Continue reading Siebenbürger Rahm-Hanklich

Thunfisch mit Avocado-Wasabi und Gurken-Apfel-Salat

Dieses Mahl erinnert mich an Hamburg – und zwar an eine ganz spezielle Nacht. Sie begann bei Hennsler & Hennsler und endete auf der Reeperbahn nachts um halb eins in Schmidt´s Tivoli (oder war’s halb drei?).

Ich verzichte auf Details, nur so viel: Die Fischkompositionen waren exzellent, die Show danach auch – eine heiße Nacht  also, auch was meine Körpertemperatur anging, die lag schon zu Beginn des Abends bei 39 Grad… und damit komme ich zur idealen Kerntemperatur des Thunfischs in meinem Rezept,  die sollte auch so um die 40 Grad liegen… Continue reading Thunfisch mit Avocado-Wasabi und Gurken-Apfel-Salat

Rote Bete Carpaccio mit Radicchio, Kirschen und Ziegenkäse

Ich mag Rote Bete gerne,  manchmal ist mir ihr Geschmack jedoch etwas zu erdig. Da helfen  “anregende” Partner, wie bei diesem Rezept der bittere Radicchio oder die säuerlichen Kirschen und der cremige Ziegenkäse. Mein Salat entstand anlässlich des letzten Familien-Weihnachtsessens, nach dem Motto “Heute sehe ich rot!”. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.  Continue reading Rote Bete Carpaccio mit Radicchio, Kirschen und Ziegenkäse

Fagottini mit Trüffel-Füllung, Parmesan, Pfeffer und Olivenoel

Man(n) muss nicht alles selber machen, beispielsweise diese sehr leckeren Trüffel-Fagottini. In gut sortierten italienischen Feinkostgeschäften gibt es diese fix&fertig und frisch zu kaufen. Das spart echt viel Zeit bei der Zubereitung eines schnellen “Nudelgerichts”. Continue reading Fagottini mit Trüffel-Füllung, Parmesan, Pfeffer und Olivenoel

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 94 Followern an