Käsekuchen mit Frischkäse und Erdbeerspiegel

Das Rezept für diesen fruchtigen Käsekuchen ist aus der Not geboren: Die Erdbeeren, direkt vom Stand neben dem Erdbeerfeld gekauft, waren nicht so aromatisch, wie ich das erwartet hatte.
Mit etwas Vanille-Zucker und Limettensaft aufgepeppt, konnte ich sie dennoch einer leckeren Verwendung als Topping für meinen cremigen Käsekuchen zuführen. Käsekuchen mit Frischkäse und Erdbeerspiegel weiterlesen

Flaó de Ibiza – Käsekuchen mit Mascarpone, Ricotta, Zitrone und Minze

Flaó ist eine Spezialität aus Spanien und wurde ursprünglich ausschließlich am Ostersonntag serviert. Die Füllung bestand hauptsächlich aus einer Mischung aus Schaf- und Ziegenkäse, Eiern und (wilder) Minze.

Mein Rezept stammt aus dem Buch: „Cheescakes, Pies &Tartes“ von Cynthia Barcomi. Sie verwendet Ricotta und Mascarpone statt Ziegenkäse, ebenso kommt noch Zitronenschale in die Füllung. Das hört sich doch sehr lecker an, oder?

Natürlich musste ich den Flaó unbedingt nachbacken. Auch die „blumigen“ Backformen haben so den Weg in meine (nicht gerade kleine) Backutensilien-Sammlung gefunden. Und sie kommen oft  und gerne zum Einsatz.

Flaó de Ibiza – Käsekuchen mit Mascarpone, Ricotta, Zitrone und Minze weiterlesen

Mediterrane Ostertorte mit Blätterteig, Ricotta, Spinat und Mandeln

Ostern kann kommen … diese pikante Ostertorte passt perfekt zu einem schönen Ostermenü, z. B. mit einem Salat als Hauptgericht oder auch als Beilage zu einem schönen Lammrücken. Sie lässt sich gut vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr lecker – sollte noch etwas davon übrig bleiben.
Mediterrane Ostertorte mit Blätterteig, Ricotta, Spinat und Mandeln weiterlesen

Cantuccini mit Orangenzucker und weißer Schokolade

Cantuccini gehören zu den bekanntesten Süßigkeiten der Toskana. Ihr Name verrät etwas über die Herstellung, denn  „Cantellus“ bedeutet soviel wie Schnitte oder Scheibe. Vorgebackene Teigrollen werden in Scheiben geschnitten und danach noch einmal gebacken.

Meine Rezept-Variante entspricht sicher nicht dem toskanischen Original, aber das Orangen-Aroma passt gut zu den Mandeln und der weißen Schokolade. Die Cantuccini schmecken aber auch mit dunkler Schokolade oder mit Pinienkernen sehr lecker. Cantuccini mit Orangenzucker und weißer Schokolade weiterlesen

Pastéis de Nata – Vanilletörtchen aus Blätterteig mit Zimt

„Elementar-Teilchen“ in Lissabon – das Angebot ist überbordend, aber meine Favoriten sind nach wie vor: Pastéis de Nata – kleine, runde Törtchen aus Blätterteig mit Vanille-Creme und ein bisschen Zimt. Eigentlich heißen sie Pastéis de Belém, weil sie in Belém, einem Vorort von Lissabon, erfunden wurden. 

Natürlich musste ich die leckeren Vanilletörtchen zu Hause backen und der Versuch ist gar nicht so schlecht gelungen. Pastéis de Nata – Vanilletörtchen aus Blätterteig mit Zimt weiterlesen

Nuss-Karamell-Törtchen

In diesem Jahr habe ich den Walnuss-Wettbewerb verloren; die Eichhörnchen in unserem Hof waren schneller und meine Ausbeute an Walnüssen eher karg. Deswegen habe ich mir für die wenigen Nüsse auch ein besonders leckeres Rezept ausgesucht: Feiner Mürbeteig gefüllt mit Karamell und Walnüssen. Die kleinen Häppchen zergehen auf der Zunge und versüßen sogar trübe Novembertage. Nuss-Karamell-Törtchen weiterlesen

Quiche mit Kürbis, Ziegenfrischkäse, Trauben und Walnüssen

Ein Spaziergang über den Herbstmarkt am Wochenende hat mich zu diesem Rezept inspiriert. Die Sonne lachte und die Kürbisse leuchteten – da konnte ich nicht widerstehen und musste einige Exemplare mitnehmen, und etwas Leckeres daraus zaubern … Quiche mit Kürbis, Ziegenfrischkäse, Trauben und Walnüssen weiterlesen